BinäreOption.info Logo

Wie verdiene ich Geld mit 24option?

Können Sie mittels 24option ordentlich Geld verdienen? Diese Frage beantworten wir nachfolgend ausführlich.

Ob Trading-Neuling oder Profihändler: Wer sich auf die Suche nach einem seriösen Broker für binäre Optionen begibt, ist mit 24option gut beraten. Die in Zypern beheimatete Handelsplattform biete eine benutzerfreundliche Oberfläche mit vielen Tools und Features, die den Einstig in das Geschäft sowie den professionellen Handel nicht nur erleichtern, sondern durch CySec-Regulierung und modernste Verschlüsselung auch besonders sicher machen. Zusätzlich bietet der Broker seinen Nutzern eine exklusive App für Smartphone oder Tablet, die den mobilen Handel von jedem Standort der Welt aus möglich macht.

Um das eigene Risiko zu minimieren und langfristig mit Trading erfolgreich zu sein, ist neben der Auswahl des richtigen Brokers allerdings stets auch die Vertiefung eigener Kenntnisse unerlässlich. Damit Trading und Zusammenarbeit erfolgreich laufen, stellt 24option seinen Nutzern ein umfangreiches Angebot an eBooks, Videos und zahlreichen kostenlosen Kursen, zur Verfügung, um beim Handel mit binären Optionen letztendlich sicher durchstarten zu können. Das Spekulieren ist insbesondere für Einsteiger so interessant, da sich bereits mit relativ kleinen Kapitaleinsätzen von nur 24 Euro echte Gewinne realisieren lassen. Mit dem nötigen Know-how, welches sich zudem mithilfe der kostenlosen Demoversion von 24option antrainieren lässt, sowie der richtigen Strategie beim Spekulieren, lassen sich so Gewinnchancen von deutlich über 50 Prozent erreichen.

Handelsarten und Rendite

Um Gewinne zu realisieren, gibt 24option dem Nutzer ein breites Spektrum an Handelsarten mit an die Hand. Trader können zwischen fünf Handelsarten wählen und entweder mit einfachen High/Low Optionen (auch Call/Put-Optionen genannt) spekulieren, Boundary- oder One-Touch-Handel betreiben oder Above/Below- Handel durchführen. Besonders positiv fällt ins Auge, dass 80 verschiedene Basiswerte handelbar sind und dass somit nicht nur eine große Auswahl an Handelsarten, sondern auch an Assets geboten wird. Die maximale Rendite bewegt sich hierbei zwischen 89 bzw. 360 Prozent und liegt damit auf einem recht hohen Niveau. Um einen Totalverlust auszuschließen, wird zusätzlich eine Verlustabsicherung von bis zu 10 Prozent sowie eine Early-Closure-Funktion bereitgehalten. Selbstverständlich sind alle diese Features auch über die mobile 24option-App von unterwegs nutzbar.

Die Handelsarten im Überblick

Der Optionshandel gestaltet sich bei 24option sehr vielfältig. Für Trading-Anfänger werden jedoch umfangreiche Schulungsmaterialien und die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen, geboten. So können sich auch neue, ambitionierte Trader mit Strategien und Handelsarten langsam und ohne Verlustrisiko vertraut machen.

High/Low-Verfahren/Call/Put Optionen

Das Verfahren stellt ein klassisches Handelsinstrument im Bereich binärer Optionen dar. Der Trader gibt hier eine Prognose über das Sinken oder Steigen des Kurses eines Basiswertes ab und „wettet“ so darauf, dass dieser zum Auslauf einer Option und des zuvor frei gewählten Zeitraums den aktuellen Preis unter- oder überschreiten werde. Die erwartbare Rendite liegt bei diesem Handelsinstrument zwischen 70 und maximal 85 Prozent. Wer eine Verlustabsicherung von 15 Prozent der Einsatzsumme einfügt, lässt die maximale Rendite auf etwa 65 Prozent sinken.

Above/Below Optionen

Die risikoreichere Version des High/Low-Verfahrens sind Above/Below Optionen. Hierbei müssen noch andere/zusätzliche Abstände hinsichtlich der prognostizierten Kursentwicklung überbrückt werden. Liegt der Trader mit seiner Prognose allerdings richtig, so warten durchaus bis zu 360 Prozent Gewinn.

Boundary –Optionen

Bei der Boundary-Option gibt der Trader in Relation zum aktuellen Kurs eine maximale sowie eine minimale Grenze der Marktentwicklung an. Folgend wird festgelegt, ob der Kurs diese Grenze innerhalb des Handelszeitraums, der frei gewählt werden kann, einhält oder nach oben oder unten durchbricht. Liegt der Trader mit seiner Voraussage richtig, wird ein Gewinn realisiert.

One Touch-Optionen

Eine weitere Handelsmöglichkeit ist die One Touch-Option. Hier legt der Trader fest, ob sein Zielkurs eine festgelegte Preisgrenze erreichen wird oder nicht. Erreicht der Kurs des Handelsgutes die prognostizierte Preisgrenze mindestens einmal während des Handelszeitraumes, so erhält der Spekulant seine Auszahlungsquote. Wird die Preisgrenze nicht erreicht („No Touch") ist der Einsatz hingegen verloren.

High Yield Touch

Die Risikovariante dieser Handelsart heißt High Yield Touch. Die Differenz zum gegebenen Ausgangspreis ist hier meist deutlich höher, die Wahrscheinlichkeit, dass der erwartete Kurswert erreicht wird, wiederum erheblich geringer. Mit der Optionsart "High Yield Touch" erhöht sich durch schwierigere Prognosen nicht nur der Reiz, sondern auch mögliche Gewinne oder Verluste.

Short Term-Optionen

Short Term –Optionen sind auch bei anderen Brokern verfügbar und werden häufig 60-Sekunden-Optionen genannt. Es handelt sich hier um einfache digitale Optionen, mit einer Laufzeit von lediglich 60 Sekunden, also einer Minute. Der Trader spekuliert hierbei darauf, ob der Kurs des Basiswertes nach Zeitablauf höher oder niedriger als zum Kaufzeitpunkt liegen werde.

Die für erfolgreich abgeschlossene Trades ausgezahlte Rendite hängt im Weiteren sowohl von der Risikobereitschaft des Traders als auch von seinem 24option-Account ab. Grundsätzlich werden an Inhaber eines Standard-Accounts bis zu 85 Prozent Rendite ausbezahlt. Wer höhere Beträge auf sein Handelskonto einzahlt, kann als VIP-Nutzer seine Renditeaussichten auf 87 oder sogar 89 Prozent steigern.  Wer noch risikobereiter ist und auch einen Totalverlust verschmerzen könnte, kann im Bereich des High-Yield-Handels seine Renditechancen sogar bis zu 360 Prozent erreichen lassen, bewegt sich dann allerdings auch im hochspekulativen Bereich.

Mehr zu 24option:

Bewertung dieser Seite: 4.7 von 5 Punkten. (3 Bewertungen)