BinäreOption.info Logo

Covered Combination Strategie

Nachfolgend erhalten Sie eine umfangreiche und leicht nachvollziehbare Anleitung zur Covered Combination Strategie bei Binären Optionen.

Die Covered Combination Strategie kommt beim Handeln mit klassischen Optionsscheinen zum Tragen. Hier werden gleichzeitig ein Call out of the Money (aus dem Geld) und ein Put mit der gleichen Ablaufzeit verkauft. Demzufolge ist es eine Kombination aus Covered Call und Short-Put. Anleger erhalten bereits einen Gewinn durch den Verkauf beider Positionen (Call und Put). Hierbei nimmt er aber das Risiko in Kauf, die Position einer Aktie zu verdoppeln.

Wenn beispielsweise eine Aktie den Wert von 30 USD aufweist, kann der Anleger einen Call für 33 USD verkaufen und gleichzeitig einen Put von 28 USD verkaufen. Dabei werden Covered Combinations vor allem von Anlegern gehandelt, die kein großes Risiko eingehen und den Aktienbestand bei günstigen Preisen aufstocken möchten, falls der Preis sinken sollte. Darüber hinaus werden Covered Combinations angewandt, wenn die Rendite des Portfolios erhöht werden soll, ohne ein großes Risiko einzugehen. Zudem sind die Covered Combinations eine gute Möglichkeit für Anleger, wenn sie sich nicht ganz so sicher sind, ob es der richtige Zeitpunkt ist, um den Aktienbestand zu erhöhen. So können Anleger auch lediglich die Hälfte der Positionen kaufen und später einen günstigeren Preis durch einen Pullback erhalten.

Funktionsweise der Strategie

Bei der Covered Combination sind – je nachdem, wie sich der Aktienwert entwickelt, folgende Szenarien denkbar:

  • Sollte der Aktien-Preis über dem Ausübungspreis abschließen, verfällt der Short-Put wertlos und die Aktien müssen zum Ausübungspreis verkauft werden. Trotzdem wurde aber mit dem Call- und Put-Verkauf ein Gewinn erzielt
  • Wenn hingegen die Aktie bei einem niedrigeren Preis abschließt, verfällt der Short-Put ebenfalls wertlos, jedoch kann die Zuteilung auf Verkauf erwartet werden, weshalb Anleger die Aktien erwerben müssen. Diese erhält er zum Put-Ausübungspreis minus den Gewinn für die verkauften Optionen.

Beide Optionen verfallen wertlos, wenn die Aktie zwischen dem Preis von Call und Put abschließt und der Anleger bekommt den Gewinn aus dem Call und Put. Hierdurch sinken die Kosten für das Aktienpaket und die Gewinnschwelle wird schneller überschritten, wenn der Anleger die Aktien weiterhin hält.

Sollte der Aktienpreis über den Call und gleichzeitig unter den Put gehen, so kann der Call und Put vor dem eigentlichen Ablauf ausgeführt werden. Dabei ist diese vorzeitige Umsetzung immer dann empfehlenswert, wenn bei einem Short-Call im Geld, der Preis niedrigerer ausfällt, als der Gewinn. Beim Put macht die vorzeitige Umsetzung dann Sinn, wenn der Preis wenig oder gar keinen Zeitwert aufweist.

Beispiel:

Ein Anleger möchte 200 Aktien mit einem Marktwert von 50 USD kaufen, weil er davon ausgeht, dass sie schon bald an Wert verlieren und setzt jetzt die Covered Combination Strategie ein. Statt 200 Aktien zu kaufen, ordert der Anleger nur die Hälfte und setzt zusätzlich einen Put (ungefähr auf 55 USD), um die Aktien zu verkaufen. Gleichzeitig wird ein Call gesetzt. Der Aktien-Preis bewegt unter 50 USD. Für den Call und Put wird dann ein Zeitrahmen von 90 Tagen gesetzt.

Grundsätzlich ist es bei der Anwendung der Covered Combination Strategie empfehlenswert, einen Steuerberater um Rat zu fragen, da in den gängigen Modellrechnungen keine Kommissionen, Dividenden, Transaktionskosten und Steuern enthalten sind. Diese können sich auf die Steuerlast auswirken.

Grafik: Covered Combination (Strategie):

Covered Combination Strategie

Vor- und Nachteile der Strategie

Die Covered Combination Strategie bündelt die Vorteile zweier Strategien, und zwar handelt es sich um die Kombination aus einem Covered Call und einem gedeckten Put. Anleger, die sich für diese Strategie entscheiden, wollen eine bestimmte Aktien-Anzahl besitzen. Jedoch kauft der Anleger nur die Hälfte und verkauft dann denn Call und Put, während er gleichzeitig ein weiteres Aktienpaket aus dem Short-Put erwirbt. Später kann der Anleger die Aktien zu einem besser Preis verkaufen oder Aktien-Anzahl verdoppeln. Hierdurch wird nicht nur der Gewinn erhöht, sondern auch schneller die Gewinnschwelle erreicht.

Im Vergleich zu anderen Strategien ist die Gewinnchance zwar bei der Covered Combination niedriger, jedoch sinkt auch gleichzeitig das Verlustrisiko.

Mehr zu binären Optionen:

Binäre Optionen Broker Vergleich
Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (6 Bewertungen)