BinäreOption.info Logo

Bietet OptionTime ein vollwertiges Demokonto?

Der Broker OptionTime war einer der ersten Anbieter, die auch privaten Investoren den Handel mit digitalen Optionen ermöglicht hat.

Das 2008 gegründete Broker-Unternehmen OptionTime ist mittlerweile zu einer festen Größe im Bereich Binärhandel avanciert. Der Top-Broker gehört der Safecap Investments Limited Group an und ist CySEC reguliert. Der Kunden-Support ist vertrauenswürdig und hilfsbereit, Handelsplattform und Handelsumgebung entsprechen modernsten Technik- und Designstandards. Doch lassen sich die Handelsmöglichkeiten vorher testen? Bietet OptionTime ein vollwertiges Demokonto?

Demokonten im binären Handel wenig etabliert

Einem Demokonto messen zahlreiche Trader große Bedeutung bei, um zunächst im Spielgeld-Modus das Traden zu üben, ohne dass Risikogeschäfte mit herben Verlusten von echtem Geld bestraft werden. Forex-Broker bieten fast immer die Möglichkeit zur Eröffnung eines Demokontos. Anders sieht es bei Binär-Brokern aus. Bislang stellen nur rund 20 Prozent der Anbieter Demokonten zur Verfügung – ein deutliches Zeichen, wie wenig etabliert diese Kontoform im binären Handel ist.

OptionTime Demo-Account Bedingungen

Bei OptionTime können Kunden einen Demo-Account anlegen. Der Binäre-Optionen-Broker gehört damit zu den wenigen Unternehmen, die diese Möglichkeit bieten. Doch Trading-Neulinge sind zunächst verwirrt, denn trotz der Werbung für ein kostenloses Demokonto, sind Bedingungen an die Nutzung geknüpft, die der Trader kennen sollte. So stecken hinter dem Begriff „Kostenlos“ verschiedene Bedeutungen. Vor allem hinsichtlich der Nutzungsdauer stellt OptionTime Bedingungen.

Je nach Einzahlung festgelegte Nutzungsdauer

Trader können mit der Höhe ihrer Einzahlung beeinflussen, wie lange der Demo-Account gewährt wird. OptionTime spendiert jedem Demokonto-Nutzer ein Guthaben von 10.000 Euro. Zahlt der Trader 200 Euro ein, kann er mit dem Demokonto drei Tage sein Trading-Talent testen. Der Test-Account steht bei Einzahlungsbeträgen von 500 Euro fünf Tage bereit. Inhaber eines Royal-Kontos müssen eine Summe von 1.000 Euro einzahlen, um das OptionTime Demokonto für eine Woche als Trainingsplatz nutzen zu können. Ganze zehn Tage besteht der Test-Account bei Ersteinlagen von 2000 bis 3000 Euro. Noch mehr Spielraum zum Üben haben Exclusive-Konto-Inhaber. Dann ermöglicht OptionTime die Demokonto-Nutzung über einen Zeitraum von zwei Wochen.

Negativ-Aspekte bei Demokonten

Die Einschränkungen im Hinblick auf die Nutzungsdauer erfolgen bei OptionTime Demokonten ganz bewusst. Zum einen ist die Bereitstellung von Demo-Accounts für Binäre-Optionen-Broker mit hohen Kosten verbunden, zum anderen soll der Trader vor unbedachten Handelsgeschäften mit hohem Risiko bewahrt werden. Das klingt paradox, hat aber seinen Sinn. Ein Demokonto kann den Test-Trader zu waghalsigen Aktionen hinreißen, da kein Echtgeld im Spiel ist. Beim Trading in der realen Welt laufen risikofreudige Kunden infolgedessen Gefahr, Geld zu verschwenden und hohe Verluste zu erleiden. Dennoch bieten Demokonten effektive Möglichkeiten zum Trainieren. OptionTime hat mit der begrenzten Nutzungsdauer in Verbindung mit der Ersteinzahlungssumme und dem Kontotyp einen akzeptablen Kompromiss gefunden. Einsteiger sollten sich vor der Eröffnung eines Demokontos kundig machen, welche Bedingungen für welchen Kontotyp gelten.

Mehr zu OptionTime:

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (4 Bewertungen)