BinäreOption.info Logo

Out-Of-The-Money Naked Call

Der deutschen Übersetzung nach handelt es sich um außerhalb des Gewinnbereichs liegende ungedeckte Call-Optionen.

Der deutschen Übersetzung nach handelt es sich um außerhalb des Gewinnbereichs liegende ungedeckte Call-Optionen. Man kauft also Call-Optionen, ohne ein entsprechendes Underlying durch die Aktien zu haben. Es wird somit auf steigende Kurse spekuliert, welche den Wert der Optionsscheine erhöhen würden. Die Einsätze sind sehr gering und die potentiellen Gewinne oftmals groß. So kosten viele dieser Optionen nur wenige Cent. Tritt das gewünschte Szenario jedoch nicht ein, verfallen die Optionen wertlos. Zudem unterliegen sie auch einem Wertverfall mit der Zeit.

Prinzip beim Handel mit ungedeckten Optionen

Ungedeckte Optionen diesen primär als Spekulationsinstrument oder Hedging-Möglichkeit, sie können zu jedem Zeitpunkt ohne Wert verfallen. Einige Broker stellen aus diesem Grund hohe Margin-Forderungen auf, bei anderen Brokern ist das eingesetzte Kapital in diesem Fall schlichtweg verloren. Die Gewinnspannen sind jedoch bei solchen Optionen sehr hoch, viele Anbieter setzen diese in großer Zahl ab. Da sei nicht bei einer bestimmten Schwelle wertlos ablaufen, wie es bei CFDs oder Knock-Outs der Fall ist, können sehr hohe Gewinne ohne das Risiko eine plötzlichen Totalverlusts erwirtschaftet werden. Im Bereich der binären Optionen wäre das Pardon vereinfachend eine One-Touch-Option. Diese haben Renditen von bis zu 600%, der Gewinn oder Verlust ist jedoch vorher klar definiert, daher ist das Risikopotential von binären Optionen auch geringer.

Vor- und Nachteile von Out of the money naked calls

Hierzu muss zunächst der Preisverlauf einer Option betrachtet werden:

Eine Option ist mit einem Strike gekoppelt, dieser Wert ist der Basispreis des Underlyings, zu welchem die Option einen bestimmten Wert hat. Oberhalb des Strikes steigt der Wert beinahe exponentiell an, darunter fällt er ab. Er fällt nicht direkt linear mit dem Basispreis, jedoch mit dem Zeitwert. Wenn nun eine ungedeckte Option aus dem Geld gekauft wird, so spekuliert der Trader darauf, dass der Kurs innerhalb kurzer Zeit steigen wird. Es sind sehr hohe Gewinne von bis zu 1000% möglich. Bei Binären Optionen handelt es sich bei derartigen Geschäften und Touch-Optionen. Die Option verfällt jedoch nicht wertlos, wenn das Ereignis nicht eintritt. Bei sehr volatilen Kursen kann der Strike jederzeit erreicht werden, bei einem CFD oder einem Knock-Out kann der Anleger aufgrund dieser Volatilität jedoch einen Totalverlust riskieren.

Grafik: Out-Of-The-Money Naked Call (Strategie):

Out-Of-The-Money Naked Call Strategie

Grafik: Out-Of-The-Money Covered Call (Strategie):

Grafik: Out-Of-The-Money Naked Call Strategie

Von Nachteil ist der Wertverlust mit der Zeit sowie die beinahe unmögliche Berechenbarkeit von Optionsscheinen. Es gibt zwar Szenariorechner, doch diese sind insofern unzuverlässig, da über das Eintreten der Situation keinerlei Aussage gemacht werden kann. Die Option verliert kurz vor dem Ablaufzeitpunkt sehr stark an Wert. Wenn also der Strike schnell erreicht wird, kann die Option sehr wertvoll werden, geschieht dies jedoch erst spät, so kann die Option trotz zutreffender Prognose beinahe wertlos sein. Daher entscheiden sich viele Anleger für einfacher berechenbare CFDs oder Knock-Outs. Eine Alternative hierzu sind die binären Optionen, die noch einfacher abzuschließen und gebührenfrei zu handeln sind.

Fazit zu out of the money naked Calls und binären Optionen

Ungedeckte Optionen haben zwar ein sehr hohes Gewinnpotential, sind jedoch in ihrer Komplexizität nicht zu unterschätzen. Besser ist es hier, mit binären Optionen zu handeln, die ebenso hohe Gewinne abwerfen können, jedoch ein gedeckeltes Verlustpotential aufweisen.

Mehr zu binären Optionen:

Binäre Optionen Broker Vergleich
Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (7 Bewertungen)