BinäreOption.info Logo

Binäre Optionen Strategie: Tipps & Erfahrungen

Das beste Vorgehen und die grundlegenden Strategien bei binären Optionen sollen im Folgenden erläutert werden.

Obgleich binäre Optionen ein sehr junges Produkt auf dem Derivatenmarkt sind, gilt die allgemeine und seit langer Zeit bewährte Regel, dass Gewinne in Ruhe gelassen und Verluste begrenzt werden sollen. So kann mit großer Wahrscheinlichkeit unter dem Strich ein Gewinn erwirtschaftet werden, selbst, wenn es in Summe mehr verlorene als gewonnene Trades gibt. Im Gegensatz zum Glücksspiel sollte jedoch nicht versucht werden, den Verlust durch weitere Trades zu kompensieren. Viel mehr sollte zum Beispiel die Handelsart oder der Basiswert gewechselt werden, sodass an anderen Seiten des Marktes neue Gewinnchancen genutzt werden können.

Regel für erfolgreiche Handelsstrategien

Bevor man sich als Anleger spezielle Strategien zu Nutze macht, sollten jedoch die grundlegenden Regeln beachtet werden, welche die Basis von erfolgreichem Investment bilden.

Ein kühler Kopf

Erfolgreiches Handeln geht stets mit der objektiven Beurteilung von Fakten und Zahlen einher, dies erfordert ein sehr rationales Denken. Auf keinen Fall sollte ein Anleger sich von Emotionen oder einzelnen Meinungen blind leiten lassen. Auch wenn nach einem Gewinn das Gefühl der Euphorie durchaus zufriedenstellend ist, sollte jeder Trade trotzdem wohlüberlegt bleiben.

Gründliche Information und Basiswissen

Auch wenn es kaum möglich ist, sich als Anleger das gleiche Wissen anzueignen, welches ein Broker durch jahrelange Erfahrung erlangt hat; dennoch muss sich auch Selbiger mit den Grundlagen beschäftigen. Hierbei gibt es mehrere Kategorien, in welche sich das Basiswissen gliedern lässt. Einerseits gilt es, relevante Marktinformationen zu erhalten und auszuwerten, um den Markt mit seinen Mechanismen zu verstehen. Andererseits ist es unabdingbar, grundlegende Wirtschaftsindikatoren zu betrachten, um erfolgreich mit binären Optionen handeln zu können.

Beherrschung technischer Tools

Der Markt liefert viele Daten, wobei es sich anbietet, diese mit einem der vielen zu Verfügung stehenden Programme zu erfassen und zu analysieren, um Trends frühzeitig zu erkennen. Ebenfalls liefern derartige Programme wichtige Signale und sind in der Lage mögliche Handlungszeitpunkte aufzuzeigen. Diese sogenannten Chartindikatoren und Chartinformationen sind Ergebnisse komplexer mathematischer Berechnungen, welche jedoch anschaulich in Grafiken dargestellt werden. Tools mit solchen Fähigkeiten gibt es nicht nur für den Aktienmarkt, sondern auch für den Bereich der digitalen Optionen, sodass Anleger sich mit der Nutzung auskennen sollten.

Keine Leichtgläubigkeit

Schnell wird man bei entsprechender Internetsuche nach den ultimativen und erfolgreichsten Strategien fündig. Es gibt zahlreiche Videotutorials und Ratgeber im Internet von vermeintlichen „Gurus“, welche sich ihr vorgegebenes Wissen meist teuer bezahlen lassen wollen. Diese selbsternannten Fachmänner sind natürlich sehr unseriös, denn es gibt keine allgemeingültige Erfolgsstrategie. Obgleich sicherlich gute und hilfreiche Tipps im Internet zu finden sind, sollten diese immer kritisch hinterfragt werden.

Erfolgsversprechender ist es in der Regel, die gleiche Zeit in seriöse Lektüre zu investieren, welche im Internet auch teilweise kostenlos erhältlich ist.

Einzelstrategien beim Handel mit binären Optionen

Zusätzlich zu allgemeinen Strategien existieren wichtige Einzelstrategien für digitale Optionen. Die meisten Strategien lassen sich unter den sogenannten Trendfolgestrategien zusammenfassen. Dies setzt voraus, dass der Basiswert der Option einen deutlich erkennbaren Trend  aufweist, also entweder steigt oder fällt.  Zickzack- oder Seitwärtsbewegungen des Kurses zeigen oft an, dass kein günstiger Zeitpunkt für einen Optionskauf ist. Ein deutlicher Trend liegt vor, wenn ein sog. Trigger ausgelöst wird, welcher aus den Marktnachrichten oder charttechnischen Einflüssen hervorgeht. Wird ein Trend durch einen Trigger signalisiert, so ist der richtige Zeitpunkt zum Handel gekommen.

Weitere Strategien setzten darauf, den eingesetzten Beitrag zu erhöhen, wenn die Wahrscheinlichkeit für das Zutreffen der Prognose durch den Trend erhöht wird. Hiermit kann zunächst getestet werden, ob die Marktvorhersage plausibel ist.

Andererseits besteht auch noch die Möglichkeit, die Optionslaufzeit zu verlängern, wenn die Vorhersage nicht zutrifft, um so auf einen steigenden  oder fallenden Trend zu hoffen und dem Verlust so zu entgehen.

Im Detail kommen zu diesen immer noch allgemeineren Strategien noch spezielle Strategien, welche jedoch im Einzelfall betrachtet werden sollten. Es ist sehr empfehlenswert, sich ein Demokonto zuzulegen, um seine Fähigkeiten als Trader auf die Probe zu stellen. Denn nur so kann bereits mit digitalen Optionen gehandelt werden, ohne jedoch eigenes Geld einzusetzen. Auch wenn die Auszahlungen dann nur unreal sind, können so sehr wertvolle Informationen und Erfahrungen gesammelt werden. Wird zusätzlich noch eine genaue Aufzeichnung über die gehandelten Trades geführt, können später Rückschlüsse auf die Marktentwicklung hieraus in Ruhe gezogen werden.

Mehr zu binären Optionen:

Binäre Optionen Broker Vergleich
Bewertung dieser Seite: 4.8 von 5 Punkten. (25 Bewertungen)