BinäreOption.info Logo

Wie verdiene ich Geld mit ZoomTrader?

Auch ZoomTrader, der Aufsteiger des Jahres 2015, muss um die Gunst der Kunden buhlen, denn der Markt ist hart umkämpft

ZoomTrader ist ein Broker, der sich 2015 zu einer der angesagtesten Adressen entwickeln könnte. Schon jetzt gilt er als Geheimtipp für den Handel mit Binäroptionen.

Doch wie funktioniert das eigentlich mit dem Geldverdienen auf der Broker-Handelsplattform von ZoomTrader? Wir haben für Sie die einzelnen Handelsstrategien getestet und geben Ihnen nachfolgend einen Überblick.

Grundvarianten

Für den Einstieg in den Handel mit binären Optionen eignen sich vor allem die Grundvarianten Call/Put (vielfach auch Hoch/Tief/ bzw. High/Low genannt) sowie Touch- und Range (Boundary)-Optionen. Diese klassischen Strategien sind auch für Laien gut verständlich, zudem lassen sich Risiken besser überblicken. Die Rendite liegt derzeit bei bis zu 83 Prozent. Größere Gewinnmöglichkeiten ergeben sich im sogenannten High-Yield-Bereich, zudem beispielsweise die One-Touch-Optionen gehören – hier gibt es Renditen bis zu 650 Prozent.

Turbohandel auf der ZoomTrader-Plattform

Bei den klassischen Optionen müssen Anleger mindestens 25 Euro setzten. Im Turbohandel verlangt ZoomTrader deutlich weniger – nur 5 Euro Mindesteinsatz.

Beim Turbohandel stehen Tradern diverse Strategien zur Auswahl. Es gibt Optionen, die laufen nur 60 Sekunden, andere 120 Sekunden oder 5 Minuten. Darüber hinaus gibt es Optionen mit mittleren Laufzeiten von 15 bis 60 Minuten. Zu Optionen mit langer Laufzeit zählen die, die erst zwischen 24 Stunden und einer Woche enden.

Was es mit OptionBuilder auf sich hat

Kaum ein Profitrader verfolgt dauerhaft eine einzige Handelsstrategie. Vielmehr ist es so, dass nach den ersten Testtrades schnell auch in anderen Varianten gehandelt wird. ZoomTrader erlaubt mit der OptionBuilder Funktion das Zusammenstellen gleich mehrerer Strategien oder Handelskriterien. So können beispielsweise Trading-Pakete geschnürt werden, bei denen Optionen im Hinblick auf Handelsbeträge und Laufzeiten variieren. Auch im Hinblick auf die Basiswerte bietet OptionBuilder eine hohe Flexibilität. Ziel ist es, Handelsstrategien so anpassen zu können, dass sie die derzeitige Marktlage berücksichtigen.

Pair Trading und Ladder-Optionen

Wer schon ein wenig Erfahrungen im Handel mit binären Optionen mitbringt, kann auch auf Ladder-Optionen oder auf das Pair Trading setzen.

Beim Pair Trading muss man sich entscheiden, welcher Vermögenswert gegenüber einem anderer stärker ansteigen wird. Bei der Ladder-Option hingegen gibt es 5 (meist schon festgelegte) unterschiedliche Kurspunkte, bei denen dann jeweils eine Call oder Put Strategie zum Zuge kommen kann. Beispiel: Ein Aktienwert befindet sich derzeit zwischen zwei der vorgegebenen Kurspunkte. Ist dem Trader klar, dass der Aktienwert steigen wird, so setzt der beim unteren Kurspunkt auf Call, beim oberen auf Put.

Handelbare Basiswerte bei ZoomTrader

Das Thema Basiswerte (auch Assets genannt) sollte Neueinsteigern schnell in Fleisch und Blut übergehen, denn auf die müssen Trader setzen. Entsprechend Kenntnisse über das aktuelle Marktgeschehen müssen zwingend vorhanden sein, da sich nur so überhaupt Verluste vermeiden lassen.

Folgende Basiswerte gibt es bei ZoomTrader:

  • Rohstoffe
  • Aktien-Indizes
  • Aktien
  • Währungen / Kryptowährungen

Im Bereich Rohstoffe bietet ZoomTrader beispielsweise Gold-, Silber-, Kupfer-Optionen. Darüber hinaus können Anleger auf Zucker, Kaffee oder Öl setzen.

Mit Indizes sind Dax Future, NASDAQ, 100 Futuren, FTSE oder S & P Future gemeint. Im Bereich Aktien wiederum lässt sich auf Apple, Volkswagen, Google, Allianz und viele weitere Unternehmen setzen. Zu den Kryptowährungen zählen Litecoin oder Bitcoin.

Das waren die Handelsstrategien und die Hinweise zu den Basiswerten. Jetzt aber dazu, wie Sie bei ZoomTrader Geld verdienen können.

Was alle Handelsstrategien bei binären Optionen gemeinsam haben ist, dass Sie einschätzen müssen, wie sich die Werte verändern werden. Nachfolgend soll dies am Beispiel einer Aktie verdeutlicht werden.

Call/Put

Neueinsteiger wählen in der Regel zunächst Call/Put Optionen, da es hierbei eine 50:50-Chance auf den Gewinn (und somit auf das Geldverdienen) gibt. Der Anleger muss sich bei dieser Handelsstrategie lediglich festlegen, ob die bevorzugte Aktie steigen oder fallen wird. Je nach Aktie ist dies häufig sehr gut einschätzbar. Eine Garantie gibt es allerdings nicht.

Range

Bei Range-Optionen wird es schon ein wenig komplizierter. Hier geht es darum, Grenzen zu fixieren. Der Trader spekuliert bei Range-Optionen (auch Boundary- oder Inside-Outside-Optionen genannt) darauf, dass die Aktie bei Ablauf der Option die zuvor festgelegte Grenze nicht über- bzw. unterschreitet. Für den Trader ist das Risiko hier deutlich größer als bei den Call/Put Optionen, allerdings gibt es auch recht hohe Gewinne. Wer richtig spekuliert hat, erzielt unter Umständen das 400-fache seines Einsatzes. Den Range zu bestimmen fällt jedoch sehr schwer, so das auf diese Strategie nur dann gesetzt werden sollte, wenn ausreichende Marktkenntnisse vorhanden sind.

Darüber hinaus gibt es Handelsstrategien, bei denen Trader darauf setzen können, dass der Kurs den Range nach Ablauf über- oder unterschreitet bzw. wann der Kurs die zuvor festgelegte Grenze überschreitet, bei Ablauf der Option dann jedoch wieder darunter liegen wird. Je ausgefeilter die Kursverläufe einzuschätzen sind, desto größer die Renditen!

Geld verdienen mit ZoomTrader ist möglich

Die Möglichkeiten, mit ZoomTrader Geld zu verdienen sind vielfältig. Ratsam ist es, sich zunächst umfassend über den Handel mit Binäroptionen zu informieren, denn ohne Sachkenntnisse drohen große Verluste. ZoomTrader bietet dafür ein eigens eingerichtetes Schulungszentrum an, wo sich beispielsweise das kostenlose eBook downloaden lässt. In jedem Fall sollten Anleger die Märkte über einen gewissen Zeitraum beobachten. Wie entwickeln sich Aktien bestimmter Unternehmen? Welchen Kurs nimmt der US-Dollar? Ist die bevorzugte Kryptowährung noch im Trend bei Anlegern?

Darüber hinaus ist es empfehlenswert, bei ersten Transaktionen nur wenig Geld einzusetzen – es sei denn, man ist sich zu 100 Prozent sicher, dass die Spekulation von Erfolg gekrönt sein wird.

Mehr zu ZoomTrader:

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (8 Bewertungen)